Unser lieben Frauen Traum

Weihnachtslied
Text und Melodie: Catholisch Gesang-Buch, N. Beuttner, Graz 1602 - Max Reger (1873 - 1916)

Liedtext Noten Melodie

Liedtext

1. Und unser lieben Frauen,
der traumete ein Traum,
wie unter ihrem Herzen
gewachsen war ein Baum.
Kyrie eleison.

2. Und wie der Baum ein Schatten gab
wohl über alle Land:
Herr Jesus Christ, der Heiland,
also ist er genannt.
Kyrie eleison.

3. Und unser liebe Fraue,
die trug ein Kindelein:
Davon wolln wir so singen
und wollen fröhlich sein.
Kyrie eleison.

1. Und unser lieben Frauen
der traumet, traumet ihr ein Traum,
wie unter ihrem Herzen gewachsen wär,
gewachsen ein Baum.

2. Und wie der Baum ein Schatten gäb'
wohl über alle, alle Land:
Herr Jesus Christ, der Heiland,
also ist er, ist er genannt.

3. Herr Jesus Christ, der Heiland,
ist unser Heil und Trost,
mit seiner bittern Marter
hat er uns all' erlöst.

4. Und unser lieben Frauen
die trug ein Kindelein,
davön wolln wir so singen
und wöllen fröhlich sein.

5. Auch unse liebe Fraue,
die zog gen Bethlehem,
gebar ihr liebs Kind Jesum
zu Trost der Christengemein.

6. Und da sie es geboren hatt,
sie sah ihr liebs Kind an,
sie knieet auf ein Marmelstein
und bet es alsbald an.

7. Auch unse liebe Fraue,
die zog ihr Kindlein schon,
das solln wir hören gerne,
was gab Gott ihr zu Lohn.

8. Und unse liebe Fraue
begehret anders nicht,
dann wir, die arme Christenheit
so wär es schon gericht.

9. Also sprach Gott, der Herre
wohl zu der Mutter sein:
"Und welchen Sünder du begehrst
derselbig der sei dein."

Noten

unserer-lieben-frauen-traum, Noten

Melodie (Midi, Mp3 und/oder Video)

Kostenloses Mp3 (instrumental) anhören, Quelle: Faz.net

Midi (Kostenloser Download)

Hinweis: Diese Seite stellt eine Basisinformation dar. Sie wird routinemäßig aktualisiert. Eine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Angaben kann nicht übernommen werden. Sollte eine Datei gegen Urheberrechtsbestimmungen verstoßen, wird um Mitteilung gebeten, damit diese unverzüglich entfernt werden kann.

Manche der älteren Lieder enthalten Wörter und Darstellungen, die in der heutigen Zeit als beleidigend oder rassistisch gelten. Die Liederkiste unterstützt diese Ausdrücke nicht, möchte jedoch das Liedgut im Orginal bewahren, Dokumente einer Zeit mit anderen Einstellungen, Perspektiven und Überzeugungen.