Ming Hätz, dat höpp für lutter Jlöck

Martinslied, Gesungen ca. 1927 in Wesseling, aus der Erinnerung aufgezeichnet von Ferdinand Schmitz-Remy, Bornheim. Quelle: www.heimatfreunde-roisdorf.de

Liedtext

1. Ming Hätz, dat höpp für lutter Jlöck,
et kribbelt in ming Been,
et es jo Märtes Ovend höck,
do freut sich jrus on kleen.

2. Ald morjens frö probierten ich,
ob och ming Fackel jeet.
Do kütt nun häß,
et plore sich Zint Märtes
huh zo Pääd.

3. On wer de schönste Fackel hät,
dä kritt de ierste Pries.
Ich jlöv janz fass,
wat jilt de Wett,
de ming jefällt am mies!

Kostenlose Noten

Ming Hätz, dat höpp für lutter Jlöck, NotenEinfaches Notenblatt mit Text Notenblatt für Gesang und Klavier

Melodie

Midi (Kostenloser Download)

Kostenloses Mp3 (instrumental) anhören

Siehe auch:

Hinweis: Diese Seite stellt eine Basisinformation dar. Sie wird routinemäßig aktualisiert. Eine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Angaben kann nicht übernommen werden. Sollte eine Datei gegen Urheberrechtsbestimmungen verstoßen, wird um Mitteilung gebeten, damit diese unverzüglich entfernt werden kann.