Mariä Wiegenlied

Volks- und Wiegenlied
Melodie: Max Reger (1873 –1916), Nr. 52 aus Schlichte Weisen op. 76
Text: Martin Boelitz (1874 –1918)

Liedtext Noten Melodie

Liedtext

Maria sitzt am Rosenhag und wiegt ihr Jesuskind,
durch die Blätter leiser weht der warme Sommerwind.
Zu ihren Füßen singt ein buntes Vögelein:
Schlaf, Kindlein, süße, schlaf nun ein!
Hold ist dein Lächeln, holder deines Schlummers Lust,
leg dein müdes Köpfchen fest an deiner Mutter Brust!
Schlaf, Kindlein, süße, schlaf nun ein!

Noten

mariae-wiegenlied, Noten

Melodie (Midi, Mp3 und/oder Video)

Kostenloses Mp3 anhören (Mitsingfassung)
Quelle: Liederprojekt.org

Hinweis: Diese Seite stellt eine Basisinformation dar. Sie wird routinemäßig aktualisiert. Eine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Angaben kann nicht übernommen werden. Sollte eine Datei gegen Urheberrechtsbestimmungen verstoßen, wird um Mitteilung gebeten, damit diese unverzüglich entfernt werden kann.

Manche der älteren Lieder enthalten Wörter und Darstellungen, die in der heutigen Zeit als beleidigend oder rassistisch gelten. Die Liederkiste unterstützt diese Ausdrücke nicht, möchte jedoch das Liedgut im Orginal bewahren, Dokumente einer Zeit mit anderen Einstellungen, Perspektiven und Überzeugungen.