Der kleine Reiter

Kinderlied, Melodie: Robert Klaaß (1866–1925), Text: Rudolf Heyde (1866-?)

Liedtext Noten Melodie

Liedtext

1. Möcht ein kleines Pferdchen haben,
lustig, lustig wollt ich traben,
traben durch die Felder hin,
ei, das wär nach meinem Sinn.

2. Eine Peitsche dann zum Knallen,
lustig, lustig sollt es schallen,
an den Stiefeln Sporen dran,
holla, welch ein Reitersmann.

3. Wollt mein Pferdchen nimmer schlagen,
wollt ihm liebe Worte sagen,
Pferdchen ließ mich dann nicht fall'n,
hätt die Peitsche nur zum Knall'n.

Noten

der-kleine-reiter, Noten

Melodie (Midi, Mp3 und/oder Video)

Kostenloses Mp3 anhören, Quelle: liederprojekt.org

MP3 bei Amazon - Streamen oder Download

Hinweis: Diese Seite stellt eine Basisinformation dar. Sie wird routinemäßig aktualisiert. Eine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Angaben kann nicht übernommen werden. Sollte eine Datei gegen Urheberrechtsbestimmungen verstoßen, wird um Mitteilung gebeten, damit diese unverzüglich entfernt werden kann.

Manche der älteren Lieder enthalten Wörter und Darstellungen, die in der heutigen Zeit als beleidigend oder rassistisch gelten. Die Liederkiste unterstützt diese Ausdrücke nicht, möchte jedoch das Liedgut im Orginal bewahren, Dokumente einer Zeit mit anderen Einstellungen, Perspektiven und Überzeugungen.