De Dag, de graut

Kinderlied in Mundart
Text: Klaus Groth (I)/Peter Unbehauen (II) - Melodie: Peter Unbehauen

Liedtext Noten Melodie

Liedtext

De Dag de graut,
De Katt de maut,
De Klock de sleit,
De Hahn de kreiht,
De Hund de bellt,
De Koeksche schellt,
De Höhner de kakelt,
Un all de Vageln in Bom spektakelt.

Text Peter Unbehauen:
Der Morgen graut, watt heff ik drömt.
Gedanken hebbt een Gank.
De Sünn, dat weer min Daschenuhr.
Ik gung de Diekhent lang.
Dor dachte seen eeren Sinn,
se brukt sik nich to soorgen.
Un över allens schien de Sünn,
se frut sik schoon op morgen.

Noten

de-dag-de-graut, Noten

Hinweis: Diese Seite stellt eine Basisinformation dar. Sie wird routinemäßig aktualisiert. Eine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Angaben kann nicht übernommen werden. Sollte eine Datei gegen Urheberrechtsbestimmungen verstoßen, wird um Mitteilung gebeten, damit diese unverzüglich entfernt werden kann.

Manche der älteren Lieder enthalten Wörter und Darstellungen, die in der heutigen Zeit als beleidigend oder rassistisch gelten. Die Liederkiste unterstützt diese Ausdrücke nicht, möchte jedoch das Liedgut im Orginal bewahren, Dokumente einer Zeit mit anderen Einstellungen, Perspektiven und Überzeugungen.