Das Wandern ist des Müllers Lust

Volks- und Wanderlied, Melodie: Carl Friedrich Zöllner (1800-1860), 1844
Text: Wilhelm Müller (1794-1827), 1818

Liedtext Noten Melodie

Liedtext

1. |: Das Wandern ist des Müllers Lust :| das Wandern!
Das muss ein schlechter Müller sein
|: dem niemals fiel das Wandern ein :|
Das Wandern, das Wandern, das Wandern...

2. |: Vom Wasser haben wir's gelernt :| vom Wasser!
Das hat nicht Ruh' bei Tag und Nacht
|: ist stehts auf Wanderschaft bedacht :|
Das Wasser, das Wasser, das Wasser...

3. |: Das sehn wir auch den Rädern an :| den Rädern!
Die gar nicht gerne stille steh'n
|: und sich bei Tag nicht müde drehn :|
Die Räder, die Räder, die Räder...

4. |: Die Steine selbst so schwer sie sind :| die Steine!
Sie tanzen mit den muntern Rhein
|: und wollen gar noch schneller sein :|
Die Steine, die Steine, die Steine...

5. |: O Wandern, Wandern, meine Lust :| o Wandern!
Herr Meister und Frau Meisterin
|: Lasst mich in Frieden weiterziehn :|
Und wandern, und wandern, und wandern...

Noten

das-wandern-ist-des-muellers-lust, Noten

Melodie (Midi, Mp3 und/oder Video)

Kostenloses Mp3 (Mitsingfassung) anhören, Liederprojekt.org

MP3 bei Amazon - Streamen oder Download Midi (Kostenloser Download)

Hinweis: Diese Seite stellt eine Basisinformation dar. Sie wird routinemäßig aktualisiert. Eine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Angaben kann nicht übernommen werden. Sollte eine Datei gegen Urheberrechtsbestimmungen verstoßen, wird um Mitteilung gebeten, damit diese unverzüglich entfernt werden kann.

Manche der älteren Lieder enthalten Wörter und Darstellungen, die in der heutigen Zeit als beleidigend oder rassistisch gelten. Die Liederkiste unterstützt diese Ausdrücke nicht, möchte jedoch das Liedgut im Orginal bewahren, Dokumente einer Zeit mit anderen Einstellungen, Perspektiven und Überzeugungen.