Abendständchen (Hör, es klagt die Flöte wieder)

Volks- und Schlaflied
Text: Clemens von Bretano (1778-1842), Musik: Johannes Brahms (1833-1897)

Liedtext Noten Melodie

Liedtext

1. Hör es klagt die Flöte wieder
und die kühlen Brunnen rauschen,
golden wehn die Töne nieder,
stille, stille, lass uns lauschen!

2. Holdes Bitten, mild Verlangen,
wie es süß zum Herzen spricht!
Durch die Nacht die mich umfangen,
blickt zu mir der Töne Licht.

Noten

abendstaendchen, Noten

Melodie (Midi, Mp3 und/oder Video)

Kostenloses Mp3 (Gesang) anhören, Quelle: Liederprojekt.org

MP3 bei Amazon - Streamen oder Download

Hinweis: Diese Seite stellt eine Basisinformation dar. Sie wird routinemäßig aktualisiert. Eine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Angaben kann nicht übernommen werden. Sollte eine Datei gegen Urheberrechtsbestimmungen verstoßen, wird um Mitteilung gebeten, damit diese unverzüglich entfernt werden kann.

Manche der älteren Lieder enthalten Wörter und Darstellungen, die in der heutigen Zeit als beleidigend oder rassistisch gelten. Die Liederkiste unterstützt diese Ausdrücke nicht, möchte jedoch das Liedgut im Orginal bewahren, Dokumente einer Zeit mit anderen Einstellungen, Perspektiven und Überzeugungen.