Heute an Bord

Seefahrtslied - Text: Paul Vollrath (1903)

Liedtext

1. Heute an Bord
morgen geht´s fort.
Schiff auf hoher See.
Rings um uns her
nur Wellen und Meer
ist alles was ich seh.
Hell die Gläser klingen,
ein frohes Lied wir singen.
Mädel schenke ein.
Es lebe Lieb und Wein.
Leb wohl auf Wiedersehn.

2. Verschwunden der Strand
entschwunden das Land.
Schiff auf hoher See.
Rings um uns her
nur Wellen und Meer
ist alles, was ich seh.
Leis die Wellen wiegen,
Möwen heimwärts fliegen.
Golden strahlt die Sonn,
Herzen voller Wonn,
Heimatland, ade.

3. Im Kampfe wir sind
mit Wellen und Wind
auf dem Ozean.
In Not und Gefahr
sind wir immerdar,
stets ein ganzer Mann.
Im Ernste wie im Scherze,
am rechten Fleck das Herze.
Unser schönstes Gut
frischer Seemannsmut,
Herrscher auf dem Meer

Seefahrtslieder back up next Ick heff mol in Hamburg

Hinweis: Diese Seite stellt eine Basisinformation dar. Sie wird routinemäßig aktualisiert. Eine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Angaben kann nicht übernommen werden. Sollte eine Datei gegen Urheberrechtsbestimmungen verstoßen, wird um Mitteilung gebeten, damit diese unverzüglich entfernt werden kann.